Konzert am "Tag des offenen Denkmals"

Mit dem "Nagash-Ensemble" Jerewan (Armenien)

3 Sängerinnen und 4 Instrumentalisten verbinden die Spiritualität traditioneller armenischer Musik mit neuer Klassik und unbändiger Jazzenergie.

Das Nagash-Ensemble hat sich mit einer sehr speziellen Interpretation alter geistlicher Musik einen hervorragenden Ruf in ganz Europa gemacht, sie treten sowohl in großen Konzerthäusern als auch in kleineren Kirchen auf, Gastspiele bei Festivals und etliche Rundfunk- und Fernsehproduktionen belegen ihre außergewöhnliche musikalische Qualität.  Die drei Sängerinnen und 4 Instrumentalisten mit Duduk, Oud, Dhol und Flügel erwecken die Exil-Gedichte des mittelalterlichen Dichters und Priesters Mkrtich Naghash zu neuem Leben. »Eine Musik, von der man kaum sagen kann, ob sie alt oder neu klingt, fremd oder vertraut, westlich oder östlich, schlicht oder komplex, minimalistisch oder mittelalterlich. Eine Musik jedenfalls, die sich jeder Etikettierung entzieht.«  (BR Klassik)

11.09.2022, Sonntag
Beginn:17.00 Uhr, Einlass ab 16.15 Uhr
Karten sind im Vorverkauf und an der Abendkasse erhältlich.
Vorverkauf Pfarramt Vollzahler 12 €
Vorverkauf Pfarramt ermäßigt 7 €
Abendkasse Vollzahler 15 €
Abendkasse ermäßigt 10 €

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.