Verleih uns Frieden

Musikalische Vesper am Ende des Kirchenjahres mit Musik von Heinrich Schütz

Die Geistliche Chormusik gehört zu den am häufigsten aufgeführten Werken Heinrich Schütz'. Sie ist im Jahre 1648 zwischen den beiden Teilen der Sinfoniae sacrae (1647 und 1650) als Opus 11 veröffentlicht worden und ist Schütz' Beitrag zum Friedensjahr.
Heinrich Schütz galt im 20. Jahrhundert vielen als Inbegriff lutherischer Kirchenmusik der Zeit vor Bach. Werke aus der Geistlichen Chormusik von 1648 waren Standardrepertoire der Kirchenchöre: Also hat Gott die Welt geliebt, Verleih uns Frieden oder Die mit Tränen sehen. Aller Augen warten auf dich aus den Zwölf geistlichen Gesängen war auf Chorausflügen Tischgebet. Noch ehe um 1980 der Boom der Alten Musik ansetzte, hatte Schütz den Weg zu ihr geebnet, und zwar in echter musikalischer Breitenarbeit – so breit, wie die Kirchenchöre die Gesellschaft spiegelten. Heute aber ist Heinrich Schütz’ Musik in Kirchenchören nicht mehr selbstverständlich
Aus diesem Grunde wollen wir Ihnen einige seiner Motetten wieder zu Gehör bringen.

Mitwirkende:
Orgel
Violonvello
Leitung
06.11.2021, Samstag
Beginn:17.00 Uhr, Einlass ab 16.30 Uhr
Eintritt frei

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.