Matthäuspassion

Johann Sebastian Bach (1685-1750)

Bachs Passionsvertonung nach dem Evangelisten Matthäus stellt einen Gipfelpunkt in seinem Schaffen dar.

Zwei Chöre, zwei Orchester und sechs Solisten erzählen vom Leiden und Sterben Jesu. Der Evangelientext wird mit Chorälen und Arien in freier Dichtung ergänzt. Damit wird nicht nur die historische Situation um Jesu Kreuzestod geschildert, sondern das Geschehen auch bis in unsere Zeit hinein gedeutet.

Die monumentalste aller Kompositionen Bachs wurde zu Karfreitag 1727 in Leipzig uraufgeführt. Nach seinem Tod geriet das Werk in Vergessenheit und wurde erst 1829 unter Felix Mendelssohn-Bartholdy in einer verkürzten Fassung wieder aufgeführt. Damit läutete er die Bach-Renaissance ein.

Mitwirkende:
Sopran
Alt
Tenor
Christus
Bass (Arien)
Chor
Chor
Orchester
Leitung
08.04.2017, Samstag
Beginn:16.00 Uhr
Karten sind im Vorverkauf und an der Abendkasse erhältlich.
Vorverkauf 15 €
Vorverkauf (Schüler und Studenten) 13 €
Abendkasse (ab 15:00 Uhr) 18 €
Abendkasse (Schüler und Studenten) 16 €
Endecken Sie weitere Veranstaltungen
mit den Stichworten |Klassische Musik|